Einmal Kunst zum Mitnehmen, bitte

Die Berliner Designerin Anna Barria Krüger malt kleine Kunstwerke auf Bauchtaschen


Die Designerin Anna Barria Krüger in ihrer Wohnung in Berlin-Kreuzberg
Die Berlinerin hat argentinische Wurzeln

Berlin-Kreuzberg. Hier lebt die junge Berlinerin Anna Barria Krüger und entwirft und fertigt ein Accessoire, das in der Fashion- und Lifestyleszene Berlins nicht mehr wegzudenken ist: die Bauchtasche.


Das Besondere sind die handgemalten Gemälde, die jede Tasche zu einem einzigartigen Character Piece machen. Die Motive sind inspiriert vom Spirit der Hauptstadt: „Freiheit, Kunst und vor allem Individualität – Ein Gefühl, das ich mit den Taschen transportieren möchte.“ Für ein Gemälde braucht die Designerin gut und gerne vierzehn Stunden - aufwärts. Wie lange sie an einem Auftrag arbeiten wird, kann sie vorher nicht abschätzen. Daher arbeitet sie auf Vorrat: Sobald ein kreativer Schub kommt, nutzt sie ihn voll aus und hört erst wieder auf, wenn der Flow verebbt. „Kreativität ist nicht erzwingbar und braucht Zeit“, ist ihr Credo.


Die Idee zur Bauchtasche war ursprünglich ein hübsches Versehen. Weil Anna keine geeignete Bauchtasche für sich selbst finden konnte, entwickelte sie kurzerhand ein Design nach eigenen Ansprüchen und bemalte sie. Keine Nullachtfuffzehn-Bauchtasche, sondern ein hochkarätiger Allrounder, der deine persönliche Fashion ID widerspiegelt und dein Outfit aufwertet. Ihr erster Prototyp fand viel positive Resonanz, sodass sie das Design und den Schnitt stetig weiterentwickelte. Kombiniert mit Metallringen und Ketten entstand der unverwechselbare Look von a.b.kru. Hier geht's zum Shop



Annas kreative Ader zeigte sich schon in ihrer Kindheit. Alles malte sie an: Kleidung, Schulordner, Möbel, sich selbst. Das handwerkliche Geschick scheint sie vom Vater zu haben, der in Argentinien lebt, Häuser baut, mit Holz arbeitet und Autos restauriert. Über einen Mappenkurs fand sie schließlich an die HTW Berlin und studierte dort Modedesign, um anschließend im Bereich Kostümbild arbeiten zu können. Ihre künstlerischen Fähigkeiten hat sie inzwischen bis zur Perfektion entwickelt und zeichnet unter anderem fotorealistische Portraits von Filmpersönlichkeiten und weitere Auftragsarbeiten, die sie auf ihrem zweiten Instagramkanal präsentiert.


Vollmondszenerie mit Brücke über der Spree
Die Künstlerin verwendet eigene Bilder als Inspiration

Die aufwendig bemalten Taschen sind aber nicht nur etwas für Kunstliebende. Neben eigenen Kreationen fertigt die Künstlerin auch Auftragsarbeiten mit besonderen Motivwünschen an, wenn es zum Beispiel um ein geliebtes Tier oder ein persönliches Statement geht. Keine Tasche gleicht der anderen. Neben den in Handarbeit gemalten Designs gibt es zwar auch Basics aus besonderen, auffälligen Stoffen. Das Herzstück des Berliner Slow Fashion Labels a.b.kru bilden jedoch die kleinen Kunstwerke zum Mitnehmen und Umhertragen.


Bildquellen:

Anna Barria Krüger: © Christos Kotanidis

Berlin bei Nacht und Bauchtasche: © Anna Barria Krüger


Über die Autorin und Designerin Aivin Bleich. Bleib auf dem Laufenden und erhalte auf Instagram Insights in meinen Alltag als Designerin @blushstories.berlin | @aivinberlin


Ich freue mich, wenn ihr mit mir Kontakt aufnehmt. Das geht leicht mit einem Kommentar, einer E-Mail oder einer Nachricht auf Facebook oder Instagram.

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Upcycling-Fashion