Upcycling-Fashion

Einblicke in den Design- und Herstellungsprozess

Aivin Bleich im Berliner Atelier
Die Designerin Aivin Bleich spricht über ihr Upcycling-Label BLUSH stories

Vor ein paar Wochen begleitete mich der Kameramann Kai Jeske bei einem besonderen Upcycling-Projekt für die Musikerin Karina Jung. Gemeinsam haben wir ein paar ihrer Lieblingsteile herausgesucht und ich durfte etwas Neues daraus für sie anfertigen. Was es geworden ist, erfahrt ihr in dem Video, das Kai für mich produziert hat.


Welche Kleidungsstücke liebst du und hast sie trotzdem in den letzten sechs Monaten nicht getragen? Lass uns etwas Neues daraus machen, das du gerne anziehst!

Mit dem zurecht zu kommen, was man schon hat: Für mich als Designerin die beste Voraussetzung für meine Kreationen. Ich bemerkte schon im Laufe des Studiums, wie viel Spaß es machte, aus ‘Altem’ oder bereits verarbeiteten Kleidern etwas Neues zu schaffen. Mit meinen Upcycling-Pieces möchte ich zeigen, was alles möglich ist. Es entstehen Liebhaberstücke, mit ganz besonderem Schwerpunkt auf den Bedürfnissen der Kund*innen, um den persönlichen Geschmack der Trägerin oder des Trägers widerzuspiegeln.


BLUSH stories - So einzigartig, wie du es bist.


Kamera & Schnitt: Kai Jeske

Über die Autorin und Designerin Aivin Bleich.

Bleib auf dem Laufenden und erhalte auf Instagram spannende Insights in meinen Alltag als Designerin @blushstories.berlin | @aivinberlin


Hinweis: Kooperation


32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen